Weich-Emaille-Pins

Pins mit Weich-Emaille

Bei den Weich-Emaille-Pins wird, wie auch bei den Hart-Emaille-Pins, das Motiv in das Material geprägt. In die so entstandenen tieferen Flächen werden die Weichemaille-Farben eingefüllt und bei ca. 160°C gebacken.

Feine Metallstege grenzen elegant die Farben voneinander ab.

Da die Farbflächen gegenüber den Metallstegen tiefer liegend sind, kann zum Schutz eine Epoxidharz-Schicht aufgetragen werden.

Durch die Emaille sind klare individuelle Farben möglich. Allerdings sind hier keine Farbverläufe realisierbar.

Die Weichemaille-Pins eigenen sich hervoragend als Werbemittel, da sie sehr hochwertig und trotzdem günstiger in der Produktion sind.

Kurzüberblick

  • Hochwertige Materialien
  • Erhabene Metallstege zw. den Farben
  • Emaille liegt tiefer
  • KEINE Farbverläufe
  • Farben werden bei 160°C gebacken
  • qualitativ wertvoller Pin
  • weniger aufwändige Produktion als Hartemaille
  • auf Wunsch mit Epoxid-Harz mögl.
  • exakte Umsetzung von Sonderfarben
  • Individuelle Form
  • gerne als „Streuartikel“ verwendet

Suchergebnisse für